logo

Indikatoren & Bestimmungen

Indikatoren

Für eine erfolgreiche Zertifizierung sind 12 Indikatoren zu erfüllen.

Indikator 1

Versorgungsleistung und Zugang​​​​​​

  Terminvergabe:
  • Im Normalfall innerhalb von 3–4 Tagen
  • Dringliche Termine am nächsten Arbeitstag
  • Notfälle sofort
Stellvertretung (ab drei Arbeitstagen):
  • Einzelpraxis: Vertretung durch umliegende Arztpraxen
  • Gemeinschafts-/Gruppenpraxen: Vertretung innerhalb des Ärzteteams in der Praxis
Öffnungszeiten:
  • Die Praxis ist im Normalbetrieb an mindestens vier von fünf Werktagen geöffnet. 

Indikator 2

Medizinisches Leistungsangebot​​​​​​

  Die Praxis erbringt die folgenden Leistungen in der Praxis selbst oder in Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringern:
  • Kleine Traumatologie
  • Point of Care Labor
  • Röntgen/Ultraschall
  • EKG

Indikator 3

Chronic Care Management und Guidelines

  Angebot von Betreuungs- und Behandlungsprogrammen für Patienten mit chronischen Erkrankungen aus eigenen Ressourcen oder in Zusammenarbeit mit Spezialisten und Spitälern.

Indikator 4

Qualitätsentwicklung

  Die Arztpraxis engagiert sich aktiv in der Qualitätsarbeit und Qualitätsentwicklung und arbeitet dabei vernetzt mit anderen medizinischen Fachpersonen.
  • Qualitätszirkel für Ärzte: Teilnahme an mindestens sechs Qualitätszirkel-Treffen pro Jahr. 
  • Qualitätsarbeit für Ärzte: mindestens fünf Stunden zusätzliche Arbeiten pro Jahr mit Bezug zur Qualitätsentwicklung (Teilnahme Studien, Projektarbeit, Weiterbildung zu Qualitätsthemen, Besuch von Netzkonferenzen und Foren der Argomed, Erstzertifizierung Qualitätslabel  MehrFachArzt).

Indikator 5

Risikomanagement

  Die Praxis definiert Prozesse und Massnahmen um Risiken zu vermeiden.
  • Vermeiden und Umgang mit Fehlern – CIRS
  • Arbitssicherheit und Hygiene
  • Sterilisation medizinischer Geräte und Instrumente (intern oder extern)
  • Allgemeine Sicherheit – Sicherheitskonzept

Indikator 6

Medizinische Prozesse

  Definition und Dokumentation von Arbeitsprozessen, die dem Erbringen der
medizinischen Leistungen dienen:
  • Triage, telefonische Triage, Terminmanagement
  • Medikation/Medikationssicherheit
  • Laboranalysen im Praxislabor
  • Interne Qualitätskontrollen im Labor, Wartung der Geräte
  • Röntgengerät und Röntgenaufnahmen
  • Pflege und Wartung von weiteren Einrichtungen und Geräten (EKG, Blutdruck-Messgeräte, Waagen, usw.)

Indikator 7

Notfallmanagement

 
  • Terminvergabe und Telefontriage bei Notfällen gemäss Indikator 6.
  • Verhalten bei medizinischen Notfällen ist geregelt.
  • Mind. 1 × alle drei Jahre eine Schulung zum akuten medizinischen Notfall absolvieren.
  • Mindestens eine Person mit einer Ausbildung ist während der Praxisöffnungszeiten anwesend.
  • Notfallrucksack regelmässig auf Vollständigkeit und Einhaltung der Ablaufdaten prüfen und dokumentieren.
  • Defibrillator ist vorhanden (falls Ergometrie angeboten wird).

Indikator 8

Informationen für Patienten, Kommunikation

  Administrative Informationen:
  • Schriftliche Informationen zu Öffnungszeiten und Möglichkeiten zur
  • Kontaktaufnahme
  • Informationen zu Rechten und Pflichten im Hausarztmodell
  • Instruktion der Patienten bei Zuweisungen an Spezialisten oder Spitäler
Zuweisungsmanagement:
  • Zuweisung bei dringenden Fällen sofort
  • Zuweisung bei nicht dringenden Fällen innerhalb von zwei bis drei Tagen
  • Zuweisung erfolgt mit standardisiertem Zuweiserschreiben
Medizinische Informationen:
  • Informationsmaterial für Patienten zu häufigsten chronischen Krankheiten
  • Präventionsförderndes Informationsmaterial steht zur Verfügung

Indikator 9

Aus- und Weiterbildung

  Ärztinnen und Ärzte:
  • Verfügbarkeit eines aktuellen und gültigen Fortbildungsdiplom
Für MPA/MPK:
  • Mindestens eine Fortbildung pro MPA/MPK pro Jahr
  • Regelmässig Fortbildungsziele festlegen

Indikator 10

Praxisprozesse und Dokumentation

 
  • Nachweis eines aktuellen und praxisspezifischen Praxishandbuchs.
  • Das Praxisteam führt regelmässig Teamsitzungen durch.
  • Mindestens 1 × jährlich Beurteilungsgespräch mit Mitarbeitenden.

Indikator 11

Sichere Kommunikation und Datenschutz

  Regelungen für den Datenschutz, Datensicherheit, Informatiksicherheit, sichere Kommunikation und Umgang mit digitalen Medien und Internet.
  • Datenschutz und Vertraulichkeit allgemein
  • Sichere Kommunikation und Services
  • Schutz elektronischer Einrichtungen und Daten (IT-Sicherheit)

Indikator 12

Anwendung von eHealth-Applikationen

  Nutzung von eHealth-Applikationen:
  • Managed Care-Informationssystem (z. B. easyNET oder BlueEvidence)
  • Anbindung an ein Praxisinformationssystem (PIS) 
  • Medizinische Datenbanken (www.uptodate.com; EBM Guidelines, Arzneimittel-Kompendium usw.)

Eine detailliertere Auflistung der Indikatoren kann hier entnommen werden:
Detailbeschreibung der Indikatoren 


Bestimmungen

Die Bestimmungen beschreiben die Zulassungsbestimmungen und Zertifizierungsprozesse, die Organe des Qualitätslabels MFA sowie weitere Bestimmungen. Weiter regeln die Bestimmungen die Beziehungen zwischen der Trägerschaft des Qualitätslabels MFA und dem zertifizierten Arzt. 
Bestimmungen des Qualitätslabels MFA